Was ist ein Sport-Stipendium?

Als Sportler oder Sportlerin hast du die einzigartige Möglichkeit, dir über ein Sport-Stipendium ein ansonsten teures Studium in den USA zu finanzieren. So kannst du ideal dein Bachelor-Studium absolvieren und dich gleichzeitig sportlich auf höchstem Niveau weiterentwickeln. Die Entscheidung für die akademische Ausbildung zu Lasten deines Lieblingssports oder andersherum musst du hier also nicht treffen!

Teures Studium über den Sport finanzieren

Die Sportmannschaften der US-Universitäten werden von professionellen Coaches trainiert und dienen den Colleges als Aushängeschild. Um talentierte Athleten aus den USA und der ganzen Welt zu rekrutieren, haben die Trainer daher große Budgets zur Verfügung – das sind die Sport-Stipendien.

Welche Kosten sind abgedeckt?

Dein Sportstipendium deckt einen Teil oder die gesamten Kosten für Studiengebühren, Verpflegung und Unterkunft ab. Es handelt sich bei einem Sport-Stipendium also nicht um Bargeld oder ein Gehalt, sondern um einen Gebührenerlass. In einigen Fällen geben dir die Trainerinnen sogar Zuschüsse für Bücher, Taschengeld oder die Krankenversicherung.

Ein Beispiel gefällig?

Ein Coach hat dich auf unserer App gesehen. Er hat dich kontaktiert, sich mit dir ausgetauscht und möchte dich gerne verpflichten. Er bietet dir für das erste Jahr ein Stipendium von 90% an. Seine Uni verlangt von ihren Studierenden Studiengebühren in Höhe von $30.000 pro Jahr. Hinzu kommen noch Kosten für Essen in der Uni-Mensa sowie Unterkunft im Studentenwohnheim von $10.000 im Jahr. Macht am Ende $40.000 für EIN Studienjahr.

Was heißt das für dich?

Da du ein Sportstipendium von 90% bekommst, erlässt dir die Universität $36.000 pro Jahr, wenn du für das Team der Uni Fußball, Tennis, Golf oder Volleyball spielst. Dann bleiben dir nur noch Restkosten von $4.000 für das komplette erste Jahr – also weniger als 300€ im Monat. Als Ansporn stellt dir der Coach noch in Aussicht, das Stipendium im nächsten Jahr auf 95% oder 100% anzuheben, wenn du dich sportlich und akademisch gut machst! Mit diesem Vollstipendium erlässt dir die Universität dann die kompletten Kosten.

So funktioniert ein Sport-Stipendium

Teures Studium über den Sport finanzieren

Die Sportmannschaften der US-Universitäten werden von professionellen Coaches trainiert und dienen den Colleges als Aushängeschild. Ihre Trainer haben daher große Budgets zur Verfügung, um talentierte Athleten aus den USA und der ganzen Welt zu rekrutieren – das sind die Sport-Stipendien.

Welche Kosten sind abgedeckt?

Dein Sportstipendium deckt einen Teil oder die gesamten Kosten für Studiengebühren, Verpflegung und Unterkunft ab. Es handelt sich bei einem Sport-Stipendium also nicht um Bargeld oder ein Gehalt, sondern um einen Gebührenerlass. In einigen Fällen geben dir die Trainerinnen sogar Zuschüsse für Bücher, Taschengeld oder die Krankenversicherung.

So funktioniert ein Sport-Stipendium

Ein Beispiel gefällig?

Ein Coach hat dich auf unserer App gesehen. Er hat dich kontaktiert, sich mit dir ausgetauscht und möchte dich gerne verpflichten. Er bietet dir für das erste Jahr ein Stipendium von 90% an. Seine Uni verlangt von ihren Studierenden Studiengebühren in Höhe von $30.000 pro Jahr. Hinzu kommen noch Kosten für Essen in der Uni-Mensa sowie Unterkunft im Studentenwohnheim von $10.000 im Jahr. Macht am Ende $40.000 für EIN Studienjahr.

Was heißt das für dich?

Da du ein Sportstipendium von 90% bekommst, erlässt dir die Universität $36.000 pro Jahr, wenn du für das Team der Uni Fußball, Tennis, Golf oder Volleyball spielst. Dann bleiben dir nur noch Restkosten von $4.000 für das komplette erste Jahr – also weniger als 300€ im Monat. Als Ansporn stellt dir der Coach noch in Aussicht, das Stipendium im nächsten Jahr auf 95% oder 100% anzuheben, wenn du dich sportlich und akademisch gut machst! Mit diesem Vollstipendium erlässt dir die Universität dann die kompletten Kosten.

JETZT deine CHANCEN schätzen lassen!
JETZT deine CHANCEN schätzen lassen!